Hintere Reihe von links nach rechts: Marcus Hübner, Mischa Leibfarth, Finn Härtel, David Belec, Levin Chiumento, Antonijo Janjic, Juan Tiago Esteban Poller, Ivan Knezevic, Walter Eschenbächer, Oliver Otto, Frederik Gluding Vordere Reihe von links nach rechts: Elia Borgia, Tobias Heeger, Mareg Rohm, Tuncay Durna, Florian Pascal Hellstern, Nils Richter, Julian Welzel, Timon Root, Mika Seeger, Diar Rexhepi

 

Das Training der U12 des VfB Stuttgart zielt darauf ab offensiv, ballsicher, dominant, mutig, aggressiv, laufintensiv sowie mit ständiger Angriffsbereitschaft zu spielen. Alle Spieler sollen dabei zielstrebig und mit hoher Ballsicherheit agieren sowie sich gemeinsam an der Torerzielung sowie an der Torverhinderung beteiligen. Wir trainieren in der Regel drei Mal pro Woche und nehmen an einer Spielmaßnahme an den Wochenenden teil. Zwei Zusatztrainingseinheiten in Form von Technik- und Gehirn-/Atheltiktraining je einmal wöchentlich sowie zwei Torwarttrainingseinheiten pro Woche tragen zur optimalen Förderung bei. In der Saison 2018/2019 nimmt die U12 an der D-Junioren Bezirksstaffel Stuttgart (U13) teil.

Der VfB steht für nachhaltig erfolgreiche Jugendarbeit. Aktuell sind mehr als 100 Spieler, die mehr als drei Jahre und länger in den Nachwuchsteams des Vereins ausgebildet wurden, in den höchsten Profiligen Europas aktiv – darunter Spieler wie Sami Khedira, Mario Gomez oder Kevin Kuranyi. Mit zehn A-Junioren- und sechs B-Junioren Meisterschaften ist der VfB Stuttgart deutscher Rekordmeister.

Damit dies auch in Zukunft so bleibt, unternimmt der Verein große Anstrengungen. Die Förderung der Profis von morgen umfasst drei Bereiche, die gleich gewichtet und optimal miteinander verzahnt sind: Die sportliche Ausbildung, die schulisch/berufliche Ausbildung sowie die Ausbildung der Persönlichkeit.